Nick EspigBlogbeitrag vom 16. April 2020Trend

Ich erlebe gerade meinen persönlichen Performance-Boost

So geht Home Office: Die 4teamwork-Community gewährt einen exklusiven Einblick in ihren Home Office-Büro-Alltag. Heute mit Nick (Software Entwickler).

Und plötzlich liebe ich den Morgen. Ich stehe auf und schon bin ich bei der Arbeit. Ich mache es mir bequem und alles ist gut. Ich liebe die Ruhe und kann mich ohne Kopfhörer bewegen – im Gegensatz zum Büro. Wichtig ist, dass man sich einen geregelten Arbeitsrhythmus auferlegt; alleine schon der Effizienz wegen.

Apropos Effizienz: In der ersten Woche musste ich mich erstmals daran gewöhnen, fünf Tage nacheinander im Home Office zu arbeiten – bisher waren es höchstens zwei Tage am Stück. Jetzt habe ich eine gewisse Effizienzsteigerung festgestellt, wenn man sich immer am gleichen Ort bewegt. Ich würde sogar behaupten, dass ich gerade meinen persönlichen Performance-Boost erlebe.

Homeoffice Nick

Homeoffice von Nick

Einzig die Kommunikation ist manchmal einfacher, wenn man im Büro vor Ort ist. Dort bekommt man auch die Emotionen mit; hier eine Geste oder da das eine oder andere Wort, das zwischendurch fällt. Ich freue mich auf jeden Fall wieder auf alle Unterhaltungen, die nicht auf die Arbeit bezogen sind. Machts gut, geniesst die Ruhe und bleibt trotzdem dran.

Haben Sie Fragen? Wir sind gerne für Sie da

Anmeldung Newsletter