Massnahmen 4teamwork zu Coronavirus (COVID-19)

16. März 2020, 10.40h

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde

Das Coronavirus hat die Schweiz fest im Griff. 4teamwork beobachtet die Situation seit Längerem und hat laufend entsprechende Massnahmen eingeleitet. Wir halten uns streng an die Vorgaben des Bundesrates, des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) und die Ausführungsbestimmungen des Kantons Bern. Neue Empfehlungen setzen wir nicht zuletzt auch im Rahmen unserer ISO-Zertifizierung nach 9001:2015 so rasch wie möglich um.

Es ist uns ein grosses Anliegen, alle der Situation angepassten Vorkehrungen zu treffen, um weiterhin einen störungsfreien Betrieb und Support sicherzustellen. Seit dem 16. März 2020 arbeiten alle Mitarbeitenden von 4teamwork primär im Homeoffice. Da 4teamwork bereits seit Jahren allen Mitarbeitenden die Möglichkeit von Homeoffice anbietet, konnte diese Umstellung rasch und einfach umgesetzt werden.

Alle Mitarbeitenden von 4teamwork sind wie gewohnt über E-Mail und Geschäftstelefonnummer erreichbar und für Sie da. Bei Fragen zögern Sie nicht, uns anzurufen. Frau Susanne Weber, Sicherheitsbeauftragte im Rahmen der Covid-19-Bedrohung, gibt Ihnen gerne Auskunft (031 511 04 34, E-Mail susanne.weber@4teamwork.ch).

Wir sind positiv gestimmt, dass sich die Zahl der angesteckten Personen in absehbarer Zeit wieder reduzieren wird und dass Ihre und unsere Mitarbeitenden gesund bleiben.

Freundliche Grüsse
4teamwork AG

Pascal Habegger, CEO

Bisherige Massnahmen

14. März 2020
4teamwork empfiehlt allen Mitarbeitenden, ab sofort nur noch im Homeoffice zu arbeiten. Auf Sitzungen (intern oder mit externen Personen) wird zugunsten von Online-Videokonferenzen verzichtet.

8. März 2020
Allen Mitarbeitende (auch Backoffice) dürfen ab sofort und für unbestimmte Zeit von zu Hause aus arbeiten (Homeoffice). Mitarbeitende mit Krankheitssymptomen müssen zwingend zu Hause bleiben. Desweiteren gelten die Empfehlungen des BAG.

5. März 2020
Mitarbeitende mit Krankheitssymptomen müssen zwingend zu Hause bleiben. Desweiteren gelten die Empfehlungen des BAG.

Anmeldung Newsletter